Meine Lebe-leichter-Geschichte

Eigentlich wollte ich nicht schon wieder einen Abnehmkurs machen. Ich hatte es satt mich an irgendwelche strenge Regeln zu halten, ständig auf etwas zu verzichten, Fettpunkte zu zählen ... . Vor allem aber hatte ich absolut keine Lust mehr für mich extra zu kochen. Außerdem war mein größter Abnehmerfolg 2 Kilo. Egal was ich gemacht habe - mehr ging nicht.

 

Aber abnehmen wollte ich schon. Ich war mit mir und meinem Körper nicht zufrieden. Ich dachte: "Eigentlich sollte ich glücklich sein (habe zwei tolle Kinder, einen klasse Mann, Freunde, Arbeit, Haus ...." Aber irgendwas hinderte mich daran zufrieden zu sein. Gesundheitlich ging es mir auch nicht so gut, aber krank war ich auch nicht - "nur" ständig ausgelaugt, erschöpft, antriebslos, schwach. Wegen Rückenschmerzen war ich auch schon lange in der Physiotherapie.

 

Eines abends sagte meine Freundin: "Komm, lass uns was machen." Ich wollte nicht so recht. Noch ein Kurs? Noch eine Enttäuschung? Noch eine Niederlage? Meine Freundin gab nicht auf.

Die Suchmaschine im Internet spuckte einen "Lebe leichter Kurs" in Appenweier aus. Alles hörte sich ja gut an, so wie immer am Anfang. Ich stimmte zu zum Schnuppern zu gehen, aber nur meiner Freundin zu liebe. Für mich war klar, das mache ich sowieso nicht mit.

 

Diese Schnupperstunde veränderte mein Leben.

Schon nach den ersten fünf Minuten war ich Feuer und Flamme. Das Konzept ist genial - genial einfach. Ich muss nicht extra kochen, es gibt keine Verbote und kein Verzicht. Die Regeln sind einfach und alltagstauglich. Und vor allem geht es um mehr als nur meinen Körper. Es geht auch um meine Seele und meinen Geist.

 

Wir haben uns noch am selben Abend angemeldet.

 

Und siehe da - schon nach wenigen Wochen ging es mir besser. Ich fühlte mich fitter, war zufriedener und ausgeglichener. Ich mache mit Freude Sport (keine Rückenschmerzen mehr, höchstens mal Muskelkater), hab wieder Energie und Lebensfreude. Und nebenbei sehe ich auch noch besser aus.

 

Nun bin ich ein überzeugter Lebe-leichter-Mensch.

Noch vor Ende des ersten Kurses wußte ich, ich werde Lebe-leichter-Coach. Ich möchte gerne Andere auf ihrem spannenden Weg begleiten.